Wikipedia unterscheidet verschiedene Formen

Kooperative Spiele im Bewegungs- und Sportbereich

Die Aufgaben des Spiels müssen im Zusammenwirken gelöst werden. Das Gemeinschaftsgefühl, das Kooperation und Vertrauen voraussetzt, bestimmt das Spielgeschehen. Freude, Zufriedenheit, Aufregung und Gemeinsamkeit, die dabei erlebt werden, gelten als Werte an sich.

Kooperative Brettspiele

In diesen Spielen ist stets ein gemeinsames Spielziel vorhanden, das nur zusammen erreicht werden kann.

Planspiele

Das Ziel dieser Spiele ist es, dass die Teilnehmer ein Verständnis der kybernetischen Vorgänge des ganzen Systems begreifen lernen und dadurch in der realen Welt die richtigen Entscheidungen treffen können.

Friedensspiele

Darunter versteht die Spielpädagogik Spiele jeglicher Art, die ohne Sieger und Verlierer, ohne Kampf und Ausgrenzung, auskommen, die Konkurrenz vermeiden und stattdessen die Kommunikation und das Zusammenwirken der Mitspieler in den Mittelpunkt des Spielgeschehens stellen.“